Hier finden Sie all unsere Viskose-Jersey-Stoffe

Filter schließen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
Schneidereibedarf Werner Logo
Viskose – aus Holz gewonnene Naturfaser
 

Der Weg vom Baum zum Stoff

Viskose gewinnt man mit Hilfe eines chemischen Verfahrens aus Zellulose. Zellulose wiederum gewinnt man aus dem Zellstoff eines Holzes (z.B. Buche, Fichte). Natronlauge löst den Zellstoff in seine einzelnen Bestandteile und durch Zugabe von Schwefelkohlenstoff ergibt sich letztendlich eine Grundmasse, die sich zu Viskosefasern verarbeiten lässt. Wie das alles rein technisch / chemisch möglich ist, müssen wir an dieser Stelle nicht verstehen. Für uns wichtig: Am Ende erhält man einen weich fallenden & schön glänzenden Stoff dessen Ausgangsprodukt 100% natürlich ist.

Viskosejersey – wieso noch ein Jerseystoff?

Viskosejersey ist ein sehr fein wirkender, leicht fallender und schön glänzender Stoff. Dadurch wirkt er sehr feminin. Er ist also prädestiniert zur Weiterverarbeitung als Damenmode. Er schmiegt sich an die Silhouette der Frau an und trägt sich angenehm kühl auf der Haut, sodass daraus gerne Sommerkleidung wie Kleider, Blusen & Röcke, aber auch Unterbekleidungsartikel oder Bettwäsche genäht wird.
 

Verarbeitung… :

Viskosejersey ist eine Herausforderung. Um Frust aus dem Weg zu gehen, ist es ratsam für Nähanfänger nicht mit dieser Stoffart zu beginnen, da er leicht davonrutscht. Geduld und Ausdauer sind gefragt: Sie sollten Viskosejersey nie mit höchster Geschwindigkeit vernähen, sondern sich immer Stück für Stück voran arbeiten. So stellen Sie sicher, dass nichts verrutscht, verknittert oder Falten wirft. Fixieren Sie Viskosejersey-Stoffe nur mit Gewichten oder Stoffklammern (sogenannten „Wonderclips“ – Artikelnummer 0715), da Stecknadeln fiese Löcher hinterlassen können. Wenn Sie dennoch nicht auf Stecknadeln verzichten wollen, dann sollten Sie möglichst feine / dünne verwenden und nach Möglichkeit diese nur im Bereich der Nahtzugabe in den Stoff einstechen.

…und Pflege:

Faustregel für Viskosejersey: 30° C im Schonwaschgang Ihrer Waschmaschine. Viskosefasern sind ein Naturprodukt, der Stoff neigt daher zum Einlaufen. Deshalb sollte man diese Stoffe nicht in den Trockner geben. Sollte mal Bedarf zum Bügeln bestehen können Sie dies bei niedriger Stufe getrost machen. Generell gilt Viskosejersey jedoch als knitterarm.
 
Viskose – aus Holz gewonnene Naturfaser   Der Weg vom Baum zum Stoff Viskose gewinnt man mit Hilfe eines chemischen Verfahrens aus Zellulose. Zellulose wiederum gewinnt man aus... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schneidereibedarf Werner Logo
Viskose – aus Holz gewonnene Naturfaser
 

Der Weg vom Baum zum Stoff

Viskose gewinnt man mit Hilfe eines chemischen Verfahrens aus Zellulose. Zellulose wiederum gewinnt man aus dem Zellstoff eines Holzes (z.B. Buche, Fichte). Natronlauge löst den Zellstoff in seine einzelnen Bestandteile und durch Zugabe von Schwefelkohlenstoff ergibt sich letztendlich eine Grundmasse, die sich zu Viskosefasern verarbeiten lässt. Wie das alles rein technisch / chemisch möglich ist, müssen wir an dieser Stelle nicht verstehen. Für uns wichtig: Am Ende erhält man einen weich fallenden & schön glänzenden Stoff dessen Ausgangsprodukt 100% natürlich ist.

Viskosejersey – wieso noch ein Jerseystoff?

Viskosejersey ist ein sehr fein wirkender, leicht fallender und schön glänzender Stoff. Dadurch wirkt er sehr feminin. Er ist also prädestiniert zur Weiterverarbeitung als Damenmode. Er schmiegt sich an die Silhouette der Frau an und trägt sich angenehm kühl auf der Haut, sodass daraus gerne Sommerkleidung wie Kleider, Blusen & Röcke, aber auch Unterbekleidungsartikel oder Bettwäsche genäht wird.
 

Verarbeitung… :

Viskosejersey ist eine Herausforderung. Um Frust aus dem Weg zu gehen, ist es ratsam für Nähanfänger nicht mit dieser Stoffart zu beginnen, da er leicht davonrutscht. Geduld und Ausdauer sind gefragt: Sie sollten Viskosejersey nie mit höchster Geschwindigkeit vernähen, sondern sich immer Stück für Stück voran arbeiten. So stellen Sie sicher, dass nichts verrutscht, verknittert oder Falten wirft. Fixieren Sie Viskosejersey-Stoffe nur mit Gewichten oder Stoffklammern (sogenannten „Wonderclips“ – Artikelnummer 0715), da Stecknadeln fiese Löcher hinterlassen können. Wenn Sie dennoch nicht auf Stecknadeln verzichten wollen, dann sollten Sie möglichst feine / dünne verwenden und nach Möglichkeit diese nur im Bereich der Nahtzugabe in den Stoff einstechen.

…und Pflege:

Faustregel für Viskosejersey: 30° C im Schonwaschgang Ihrer Waschmaschine. Viskosefasern sind ein Naturprodukt, der Stoff neigt daher zum Einlaufen. Deshalb sollte man diese Stoffe nicht in den Trockner geben. Sollte mal Bedarf zum Bügeln bestehen können Sie dies bei niedriger Stufe getrost machen. Generell gilt Viskosejersey jedoch als knitterarm.
 
Zuletzt angesehen